Historie

Die Sonnen-Apotheke in Stadtlohn

Apotheker Günter Beimesche, geborener Emsländer, kam 1972 mit seiner Frau Rita von Düsseldorf nach Stadtlohn.
In den Geschäftsräumen des ehemaligen Installations- und Haushaltswarengeschäfts Demes/Stellmach in der Eschstraße 10, gründeten sie am 15. Mai 1972 die Sonnen-Apotheke, damals die dritte Apotheke in Stadtlohn. Kinder einer Stadtlohner Familie nannten diese anfangs die „Fisch“-Apotheke, weil lange Jahre ein Aquarium den Verkaufsraum belebte.
Frau Rita Beimesche, gelernte Kosmetikerin, gründete zur selben Zeit das Kosmetikstudio - Rita Beimesche über der Apotheke. Beide haben sich in den vielen Jahren durch konstante Leistung schnell einen guten Namen gemacht.

Um dem Geschäftlichen immer den aktuellen Rahmen zu geben, wurde die Sonnen-Apotheke im Laufe der 36 Jahre mehrmals in ihrem Innenleben und in der äußeren Gestaltung umgebaut. 
Der fachliche Fortschritt wurde und wird auch heute dadurch vorgezeigt, dass Apothekenleitung und sämtliches Personal ständig durch Fortbildungsmaßnahmen den neuesten Stand des pharmazeutischen Wissens hatten und haben. Am 01. Mai 2008 hat Apotheker Günter Beimesche die Apotheke seinem Sohn Jürgen übergeben. Er selbst und auch seine Frau Rita arbeiten weiterhin als Mitarbeiter in der Apotheke.

Apotheker Jürgen Beimesche hat nach dem Pharmazie-Studium an den Universitäten in Frankfurt und Düsseldorf das pharmazeutische Staatsexamen abgelegt. In Düsseldorf beendete er nach dem praktischen Jahr in einer öffentlichen Apotheke seine Ausbildung mit der Approbation. Diese befähigt zur Ausübung des Apotheker-Berufs und zur Gründung einer Apotheke.
In drei folgenden Jahren sammelte er in zwei Düsseldorfer Apotheken weitere praktische Erfahrung. Während dieser Zeit erwarb er auch das Zusatzzertifikat der Apothekerkammer im Bereich Naturheilmittel und Homöopathie.

2006 entschied er sich, nach Stadtlohn zurückzugehen mit dem Ziel, die elterliche Sonnen-Apotheke zu übernehmen. Seine Frau Steffi, ebenfalls Stadtlohnerin, untertstützt ihn dabei als Fachkraft in kaufmännischen Belangen tatkräftig.